Die Umweltorganisation Germanwatch hat in der Klimakonferenz in Lima einen Bericht vorgelegt, der

Deutschland beim CO2-Sparen nur im Mittelmaß

sieht.
"Das sogenannte Energiewende-Dilemma - also der starke Anstieg der Kohleverstromung bei gleichzeitigem Ausbau der erneuerbaren Energien - zerstört bislang Deutschlands Klima-Bilanz", erklärt Jan Burck von Germanwatch. Im Vergleich der 58 größten CO2-Emittenten liege Deutschland nur auf Platz 22, wie Germanwatch auf der Klimakonferenz in Lima bekanntgab. An der Spitze des Index liegen Dänemark, Schweden und Großbritannien. Es sei dringend erforderlich, durch politische Weichenstellungen zu einer drastischen Verringerung der Kohleversromung zu kommen!

Ein Lichtblick

Das von der Bundesregierung im Dezember 2014 angekündigte Gesetz zur Reduzierung der Kohlendioxid-Emmissionen würde die Emmissionen des Energiesektors deutsich senken, betont Germanwatch in dem Bericht.
Bei baldiger Verabschiewdung des Gesetzes und konsequenter Umsetzung habe Deutschland deutliche Chancen, im nächsten Klima-Index um einige Punkte nach oben zu klettern.
(Quelle: afp)