zurück

Basisgruppen

Nürnberger Evangelisches Forum für den Frieden

Kontakt:

Eckstein, das Haus der evang.-luth. Kirche in Nürnberg
Burgstraße 1-5
90403 Nürnberg
Telefon 0911/214-2152
Fax 0911/214-2153
NEFFLOGO.gif
Schwerpunkt:
Frieden
Selbstdarstellung:
Wir stellen uns die Aufgabe, im Rahmen des Konziliaren Prozesses für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung den Fragen nach dem Frieden in unserem persönlichen Leben, In der Politik, in der Gesellschaft und der eigenen Kirche besondere Aufmerksamkeit zu widmen.
OIKOKREDIT Förderkreis Bayern e.V.

Kontakt:

Buchklingen 13
91448 Emskirchen
Telefon 09104/2932
Fax 09104/860247
http://home.t-online.de/home/EDCSBayern/homepage.htm
OIKORGB.gif
Schwerpunkt:
Gerechtigkeit
Selbstdarstellung:
Oikocredit gehört in die Bereiche gerechte Geldanlage, ethisches Investment und Eine Welt Arbeit (Entwicklungszusammenarbeit). Es stellt eine Möglichkeit dar, Geld, das zur Zeit nicht benötigt wird, sinnvoll (ethisch vertretbar) anzulegen.
Sie gibt zinsgünstige Darlehen an Entwicklungsprojekte aus Geldern, die von Mitgliedern auf Zeit als Geldanlage zur Verfügung gestellt werden.
Landesarbeitskreis Christinnen und Christen bei Bündnis
90/Die Grünen in Bayern

Kontakt:

Dr. Thomas Mohr
Ossingerstr. 45
86175 München
Telefon 089/71034335
http://www.bayern.gruene.de/kontakte
CBGRUEN.gif
Schwerpunkt:
Gerechtigkeit/Frieden/Bewahrung der Schöpfung; Religionsunterricht, auch islamischer
Selbstdarstellung:
Wir bearbeiten Themen der Grünen für und die Grünen aus christlicher Sicht, unterstützen Kandidaten, halten Kontakt zu Kirchen, christlichen Werken, Verbänden und Gruppen. Die Mitarbeit ist offen für jeden.
Ökumenischer Friedenskreis Schwabach e.V. (ÖFKS)

Kontakt:

Sepp-Dieter Leicht
Flurstraße 23
91126 Schwabach
Telefon 09122/76140
Fax 09122/634986
Sepp.Leicht@t-online.de

Hans Joachim Jenchen
Am Tennisplatz 1a
91126 Rednitzhembach
Telefon 09122/634065
Fax 09122/634066
h.jenchen@odn.de
oefks.gif
Schwerpunkt:
Friedliche Konfliktbewältigung, Bosnienarbeit
Selbstdarstellung:
siehe Artikel im Netz-Info 12/2000 zurück