Termine | Kontakt | Links

Start Wir über uns Archiv »Aus dem ÖNB«

Jahresversammlung des ÖNB

7. April 2000
von Gudrun Schneeweiß

Bedingt durch das Programm der Auftaktveranstaltung »Gewalt überwinden - eine Kultur des Friedens schaffen« drängten sich alle notwendigen Programmpunkte der Jahresversammlung auf den Freitagabend zusammen. Dank großer Disziplin aller fünfzig Teilnehmer konnten alle Tagesordnungspunkte dennoch ohne Hektik behandelt werden.

Abschied

Der schmerzlichste Teil des Abends war der Abschied von vier Mitgliedern des Ständigen Ausschusses, die dem StAu nicht mehr zur Verfügung stehen werden, und von Birgit Beck. Eliana Briante folgt einem Ruf ihrer Kirche nach Sizilien (s. letztes NETZ-Info), Dr. Andreas Heyl wird in der nächsten Zeit zwischen Bayern und Württemberg pendeln, Max Hutzler und Gerlind Antritter scheiden aus beruflichen Gründen aus; Birgit legt die Geschäftsführung aus Rücksicht auf die finanzielle Situation des ÖNB und auch wegen Arbeitsüberlastung nieder. Allen wurde ausführlich - hoffentlich gebührend - und mit je einem kleinen Geschenk gedankt.

Veränderungen

Aus den personellen Veränderungen ergeben sich für das ÖNB etliche gravierende Konsequenzen:

Max Hutzler war seit vier Jahren einer der drei Sprecher des ÖNB und hatte bisher der Geschäftsstelle des ÖNB Raum und Ausstattung des Katholischen Bildungswerks der Stadt Regensburg zur Verfügung stellen können, eine große Annehmlichkeit, die zusammen mit der Geschäftsführung durch Birgit Beck vielleicht sogar einer gewissen Bequemlichkeit der Netzgeschwister Vorschub geleistet hat. Nun sind alle wieder voll gefordert ...

Zudem machte Birgit im abschließenden schriftlichen Geschäftsbericht nochmals deutlich, wie wichtig eigentlich die Mitwirkung aller Netzmitglieder ist, und wie knapp auch die finanziellen Ressourcen des ÖNB sind. Daraus ergibt sich - leider - auch die Notwendigkeit auf die Annehmlichkeit einer Geschäftsführung als - unterbezahltem - Job zu verzichten, so daß Birgits Arbeit ehrenamtlich erledigt werden muß. Freilich versprach sie, weiterhin für Vervielfältigung und Druck des NETZ-Infos zu sorgen; und auch die Buchhaltung des ÖNB bleibt in Regensburg in den bewährten Händen von Frau Bauer.

Zwangsläufig folgt aus diesen Veränderungen die Diskussion über das Netz selbst. Die Teilnehmer der Jahresversammlung waren einhellig der Meinung, daß das ÖNB weiter notwendig sei. Schließlich stimmten alle Hans-Harald Willbergs Thesen zu, das Netz müsse problemorientiert arbeiten, dabei Kooperationen mit allen am jeweiligen Problem interessierten Gruppen eingehen, es müsse mehr noch als bisher ein, auch unbequemer Mahner in der Öffentlichkeit sein. Es darf nicht nachlassen, als ökumenische Basisorganisation ökumenische Übereinstimmung bis hin in theologische Bereiche zu fordern und selbst zu leben.

Daß Hans-Harald Willberg als Koordinator all diese Bemühungen begleiten und unterstützen will, läßt für das ÖNB hoffen! Zwar kann er keine Geschäftsführung ersetzen, aber »Anlaufstelle« ist er allemal!

Beschlüsse

Das neue - alte - Selbstverst#ndnis der Netzgeschwister manifestierte sich gleich in drei Beschlüssen:

Wahlen

Und schließlich standen noch Wahlen zum Ständigen Ausschuß an: Dabei wurden Inge Ammon, Michael Kappus und Christa Riemer wieder gewählt. Gudrun Schneeweiß und Sepp Stahl, bisher kooptiert, gehören nun als gewählte Mitglieder dem StAu an, und Anke Schödel stellte sich, nach längerem Aufenthalt in anderen Bundesländern glücklich »heimgekehrt«, zur Wahl und wurde mit Freuden gewählt.

Kurzberichte

Schließlich blieb sogar noch Zeit zu Kurzberichten aus dem »Netz«: Erfreulich ist, daß die »Blumenkampagne« zur menschenwürdigen Produktion von Blumen in Südamerika und Ostafrika erste Erfolge zeitigt, Sorgen wegen der nicht gewährleisteten Umweltverträglichkeit müssen etliche Staudammprojekte in Vorderasien, Indien und China machen, und die Mahnung, sich beim Volksbegehren »Unabhängige Verfassungsrichter in Bayern« einzutragen, stieß auf lebhafte Zustimmung.

Und noch ein kleines post scriptum: Die Zusammenarbeit zwischen ÖNB und der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Bayern (AcKiB) entwickelt sich immer erfreulicher; ein Zeugnis hierfür ist die Auftaktveranstaltung ...

Gudrun Schneeweiß

Netz-Info, Juni 2000

zurück